Nachrichten

Photovoltaik - und schon sind die Fragen da...

November 5, 2021

Wer sich mit dem Thema Photovoltaik befasst, merkt schnell: Es kommen viele Fragen auf. Etliche Antworten haben wir nachfolgend wir nachfolgend für Sie bereits zusammengefasst:

Können nur Kunden der Stadtwerke Neuss einen Pachtvertrag über eine Photovoltaik-Anlage abschließen?

Nein. Diese Pachtverträge sind über die Stadtgrenzen hinaus möglich und richten sich auch nicht nur an die SWN-Kunden. Allerdings haben Neusser SWN-Kunden bedeutende Vorteile: Sie können ihren Reststrombedarf über unseren günstigen sonnen|strom-Tarif abdecken. Zudem entfällt die Zählergebühr. (LINK zum FLYER: https://www.stadtwerke-neuss.de/sites/default/files/downloads/pdfs/Energie-Privatkunden/Waerme/sonnenstrom_Infoflyer_neu.pdf)

Wonach wird die Größe einer Photovoltaik-Anlage errechnet?

Nach dem eigenen Stromverbrauch. Da die Einspeisevergütung ins öffentliche Stromnetz derzeit nur noch bei 12,3 Cent pro Kilowattstunde liegt, werden private PV-Anlagen dem persönlichen Strombedarf entsprechend konzipiert.

Erfahre ich, wie die Leistung der PV-Anlage auf meinem Dach ist?

Ja. Online kann täglich die Leistung der Module abgefragt werden. Das übernimmt in der Regel die Fachfirma, die die PV-Anlage installiert hat. Aber auch Sie haben die Möglichkeit, diese Werte online einzusehen.

Gibt es eine Möglichkeit bereits vor einem Beratungsgespräch zu prüfen, ob sich meine Dachfläche für eine PV-Anlage eignet?

Ja. Ganz einfach online über das Solarpotenzialkataster Neuss: http://spk.v04.tetraeder.com/neuss/. Hier erhalten Sie zudem Tipps zu Planung und Bau einer eigenen Solaranlage. Das Solarpotenzialkataster Neuss ist ein Gemeinschaftsprojekt von Stadtwerken, Stadt und Sparkasse Neuss.

Sind bauliche Veränderungen an meinem Haus notwendig beim Bau einer PV-Anlage?

Zum Teil. Ein Wechselrichter, der Gleichstrom in Wechselstrom wandelt, muss am Stromzähler angeschlossen werden. Zudem müssen Strom- und ein Erdungskabel verlegt und angeschlossen werden.

Muss ich für diese Maßnahmen einen Bauantrag stellen?

Nein.

Beschädigen die Solarmodule mein Hausdach?

Nein. Sie werden nicht mit dem Dach verbunden, sondern bei Flachdächern mit Gewichten auf dem Dach arretiert. Bei allen anderen Dächern wir die Anlage im Dachgebälk befestigt.

Wie wird meine PV-Anlage ans öffentliche Stromnetz angeschlossen?

Diese Arbeiten übernehmen die Fachfirmen, die von den Stadtwerken Neuss nach Vertragsabschluss beauftragt werden. Sie müssen sich um nichts weiter kümmern.

Muss nach Bau meiner PV-Anlage eine Anmeldung bei der Bundesnetzagentur erfolgen?

Ja. Aber auch dies erfolgt durch die Fachfirmen im Auftrag der Stadtwerke Neuss.

Was passiert, wenn ich in einigen Jahren weniger Strom benötige als derzeit?

Kein Problem. Überschüssiger Strom wird ins öffentliche Netz eingespeist, der Ihnen vergütet wird.

Bleibt die Leistung einer PV-Anlage über Jahre konstant?

Nein. Im Laufe der Jahre lässt die Leistung der Module nach. Sie haben einen Leistungsverlust von ca. 0,5 % per anno.

Was ist, wenn ich eine PV-Anlage über die Stadtwerke Neuss miete, aber mein Haus vor Ablauf des 18-Jahresvertrags verkaufen möchte?

Kein Problem. Entweder steigt der Käufer Ihres Hauses in den Pachtvertrag mit den Stadtwerken ein oder Sie lösen den Vertrag vorzeitig auf, indem Sie die Restlaufzeit den Stadtwerken ausbezahlen.

Kann ich vorzeitig aus meinem Pachtvertrag mit den Stadtwerken Neuss aussteigen?

Ja, jederzeit. Sie müssen dann nur die Restlaufzeit des Pachtvertrags auslösen.

Welche Garantien habe ich?

Während des Pachtvertrags mit den Stadtwerken Neuss über 18 Jahre übernehmen die SWN sämtliche Reparatur-kosten. Im Klartext heißt das: Fällt beispielsweise der Wechselrichter in dieser Zeit aus, wird er auf Kosten der Stadtwerke Neuss ersetzt. Das gilt ebenso für die Solarmodule und andere Teile der PV-Anlage. Darüber hinaus erhalten Sie auf die Solarmodule eine Garantie über 25 Jahre auf 80 Prozent der Leistung.

Muss ich eine PV-Anlage meiner Gebäudeversicherung melden?

Ein Blick in Ihre Versicherungsunterlagen genügt. Neuere Gebäudeversicherungen berücksichtigen Solaranlagen bereits in ihren Bedingungen. Ältere nicht. Für diese müsste die PV-Anlage zusätzlich versichert werden. Etwa 25 Euro im Jahr kostet dies zusätzlich.

Was ist, wenn meine PV-Anlage beschädigt wird durch Sturm, Tierbisse oder ähnliches?

Deshalb sollten Sie ihre PV-Anlage in der Gebäudeversicherung mitversichern lassen. Neuere Versicherungen haben PV-Anlagen bereits in ihren Bedingungen berücksichtigt.

Sind die Erträge aus der Einspeisevergütung einkommensteuerpflichtig?

Kleingewerbetreibende, deren Jahresumsatz 17.500 Euro pro Jahr nicht übersteigt, gelten als Kleinunternehmer. Umsatzsteuer, Gewerbesteuer oder andere Unternehmenssteuern müssen sie nicht zahlen. Auf ihre „Einkünfte aus Gewerbebetrieb“ zahlen sie gemäß § 15 EStG Einkommensteuer. Grundlage ist die jährliche (private) Einkommensteuererklärung, wie sie auch von Arbeitnehmern eingereicht wird.

Ist nach dem Aufbau einer PV-Anlage sogar noch der Bau einer Solarthermie-Anlage möglich?

Wahrscheinlich schon. Das können Sie bereits im ersten Beratungsgespräch erfragen.

Ihre Bärbel Broer, freie Journalistin und Autorin des

Stadtwerke-Magazins

In Neuss und Umgebung sieht man immer häufiger Solarzellen auf den Dächern der Häuser, denn Photovoltaik-Anlagen erlauben es Hausbesitzern, den Strom für ihren täglichen Bedarf einfach und sauber selbst zu produzieren. Wer die Investitionskosten nicht auf einmal zahlen und unerwartete Kosten vermeiden will, dem bieten die Stadtwerke Neuss mit sonnenstrom die Möglichkeit, eine solche Anlage zusammen mit einem Rundum-Sorglos-Paket zu pachten. Nah und persönlich – Service direkt vor Ort Hat sich der Kunde für den Voll-Service von sonnenstrom entschieden, erfolgt die Installation der Anlage durch einen örtlichen Fachhandwerkspartner.

Ute Hoffmann, Inhaberin des seit 1955 bestehenden Familienbetriebes Hoffmann-Metallbau, hat schon einige sonnenstrom-Anlagen auf die Hausdächer der Region gebracht und weiß auch, warum sich viele für dieses Modell entscheiden. Welche Vorteile hat die Nutzung einer Photovoltaik-Anlage für den Kunden?

Ute Hoffmann: „Mit einer Solaranlage produziert der Kunde ganz einfach seinen eigenen Strom, wird so unabhängiger von den steigenden Energiepreisen und spart bares

Geld. Auch der Aspekt des Umweltschutzes spielt für viele Kunden eine große Rolle, denn Strom aus Sonnenkraft ist einfach eine saubere Lösung.“

Für wen sind Photovoltaik-Anlagen geeignet?

Ute Hoffmann: „Ob auf dem Eigenheim oder dem Dach eines Betriebes – eine Solaranlage kann prinzipiell überall beim Sparen helfen. Die Dachfläche sollte aber mindestens 20 Quadratmeter groß sein und nicht durch Bäume oder andere Häuser beschattet werden. Sie kann für einen Neubau geplant, aber auch nachgerüstet werden.“

Warum sind Sie Partner von sonnenstrom? Wie profitieren Ihre Kunden davon?

Ute Hoffmann: „Ich schätze die Stadtwerke Neuss mit dem Produkt sonnenstrom als lokalen Partner vor Ort, mit dem man Projekte gemeinsam und zuverlässig planen und realisieren kann. Für den Kunden ist das Pachten von Photovoltaik-Anlagen eine interessante Lösung. Er kann die einmalige höhere Investitionssumme in festgelegten und überschaubaren Raten zahlen, die Anlage kann jedoch sofort ans Netz gehen und ab dem ersten Tag Strom produzieren. Außerdem gibt es keine unvorhergesehenen Kosten: Wenn mal eine Reparatur anstehen sollte, zahlt der Kunde nichts.“

Für sonnenstrom in Neuss unterwegs

Für Herbert Schroers, Energieberater der Stadtwerke-Neuss, ist sonnenstrom eine einfache Rechenaufgabe mit einem verlässlichen Plus als Ergebnis für den Kunden.

Warum sollte man seine Photovoltaik-Anlage gemeinsam mit sonnenstrom betreiben?

Herbert Schroers: „Wir bieten professionelle Beratung, Planung und Umsetzung. Der Kunde erhält einen umfassenden Service. Außerdem bringt die Anlage einen direkten monatlichen Gewinn: Ab dem Zeitpunkt der Inbetriebnahme senkt sich der Abschlag für den Kunden, da er ja ab sofort selbst Energie produziert. Je mehr der Strompreis steigt, desto höher ist demnach natürlich die Gewinnspanne. Strom, den der Kunde nicht selbst verbraucht, wird ins Netz eingespeist und vergütet, auch die Zählergebühr fällt weg. Die Anlage kostet den Betreiber also kein Geld, sondern bringt ihm sogar einen kleinen Gewinn.“

Was passiert, wenn ich mehr Strom verbrauche, als meine Photovoltaik-Anlage produziert?

Herbert Schroers: „In diesem Fall greift unser günstiger sonnenstrom-Tarif, über den wir den restlichen Strombedarf abdecken.“

Wie kann ich herausfinden, ob meine Immobilie für eine Photovoltaik-Anlage geeignet ist?

Herbert Schroers: „In Zusammenarbeit mit der Stadt und der Sparkasse Neuss haben wir ein Solarpotenzialkataster im Internet entwickelt. Hier können Interessierte nachschauen,

ob ihre Dachfläche geeignet ist. Zudem stehen wir jederzeit für die Planung und Beratung persönlich zur Verfügung. Frau Hoffmann hilft Ihnen als kompetente Partnerin natürlich

auch gerne weiter.“

Weitere Informationen zur nachhaltigen Energieerzeugung und -nutzung mittels Sonnenenergie gibt es unter www.swn-sonnenstrom.de

ANSCHRIFT

Hoffmann-Metallbau GmbH & Co. KG
Rudolf-Diesel-Str. 1
40670 Meerbusch
Tel.: 02159 675580
Fax.:
info@hofmet.de
www.solar-hoffmann.de

Öffnungszeiten:
Mo - Fr. 8:00 - 16:00
Sa. / So. geschlossen

Wichtiger Hinweis zu Photovoltaiktechnik

Die Entwicklung in der PV-Technik entwickelt sich dynamisch. (PV-Module leisten heute z.B. ca. doppelt so viel Strom, wie 10 Jahre zuvor).
Die auf dieser Webseite gezeigten Produkte und technischen Angaben entsprechen dem Zeitpunkt der Seitenerstellung. Es kann sein, dass sich Modellbezeichnungen und technische Daten ändern. Es gelten die jeweiligen Angaben zum Zeitpunkt der Angebotserstellung bzw. der Lieferung.

IHRE NACHRICHT AN UNS

Danke! - Ihre Nachricht wurde übermittelt
Ups! - Irgendetwas ist bei der Übermittlung falsch gelaufen...

SCHNELLFINDER

Bei uns sind Sie richtig, wenn es um:

Photovoltaik-Anlagen geht...

Photovoltaikanlagen, Wechselrichter, Speicher, Wallboxen.

Bauelemente rund ums Haus geht...

Fenster, Türen, Toranlagen, Wintergärten, Sonnenschutz, Geländer,
Handläufe u.v.m.

Rechtliche Informationen

Impressum - Datenschutzerklärung